Patientenfeedback

Feedback von Patienten und Kursteilnehmern:

  • Während der Ruhephase nach der letzten Behandlung fühlte ich mich wie ein großes Atmen. Eine sanfte, ruhige, wellenförmige Bewegung war in mir drin, und das war sehr beglückend.
    Und beim ICH BIN muss ich jetzt immer lächeln. Es tut gut, SEIN zu dürfen…..
    ….da ich nicht ständig, sondern unregelmäßig unter Schlafstörungen leide, ist es schwer zu sagen, ob sich etwas verändert und wenn ja, was die Ursache der Veränderung ist. Außerdem mache ich die Übungen erst seit ein paar Wochen……..
    ….Die beiden Übungen IAO und „Ballen und Lösen“ mache ich so gut wie täglich, da ich sie mag und das Gefühl habe, dass sie mir gut tun und mich erden und achtsamer machen. Und das wird sicher meinen Schlaf verbessern. Auch ab und zu auf den weichen Franklinbällen zu sitzen, tut mir gut. Was mir sehr gut gefällt, ist die sanfte, ruhige, achtsame und liebevolle Art der Eurythmie

  • „Seitdem ich vor einem Jahr die Heileurythmie kennenlernte, erlebe ich sie als begleitend und stärkend für meinen Alltag. Die täglichen Übungen helfen mir, einen eigenen Rhythmus in meinen Tagesablauf zu bringen. Einige Minuten habe ich immer für mich und fühle mich gestärkt von der Ruhe und der Zeit, um den Blick nach „innen“ richten zu können. Neben der Entspannung helfen mir bestimmte Übungen, um sehr erfolgreich gegen Beschwerden vorzugehen wie z. B. Blasenentzündung oder Rückenschmerzen. Seitdem ich die Heileurythmie anwende, hatte ich damit keine Probleme mehr. Es ist besonders wohltuend, durch die tägliche Anwendung etwas für sich selbst tun zu können und mehr und mehr zu lernen, welche Bedürfnisse der eigene Körper und die Seele haben – und auf diese zu hören. Patientin, Mitte 20

 

  • „Ich erlebte während der Übungen ein großes Aufgehobensein in mir und starke innere Erlebnisse, die auch stark nachwirkten und teilweise wiederholbar waren…..in jedem Fall eine wesentliche Verbesserung“ Patientin mit WS-Syndrom
  • „Meine Kupferkugel hat mir schon oft die Entzündungen am Handgelenk genommen. Ich bin sehr froh, dass ich sie habe. Rundherum war alles super. Ich fühle mich sehr gut und habe das Gefühl, dass ich an meiner inneren Kraft andocken kann. Ich hoffe, dass ich noch mal die Möglichkeit haben werde, einen zweiten Kurs zu besuchen, um das Erlernte noch zu vertiefen.“ Kursteilnehmerin mit chronischer Polyarthritis, 53 Jahre

 

  • „Die Erfahrung mit dieser Arbeit ist für mich „Gold“ wert – vor allem weil sie ganzheitlich Körper, Geist und Seele anspricht. Sie hat mich in diesen 4 oder 5 Jahren weiter gebracht, als ich jemals mit anderen Therapien gekommen bin.“ Kursteilnehmerin und temporär Patientin

 

  • „Mir geht es sehr gut zur Zeit. Es ist ruhig und friedlich und loslassend. Zum ersten mal nach 2 Jahren sind die inneren Bilder in mir raus gekommen! Ich male sie!!! Es zieht mich nicht raus. Eine neue Art und Weise meines künstlerischen Schaffens entsteht. Das tut gut.“ Klientin, 29 Jahre

 

  • „…jede Übung hat mich sehr berührt und angesprochen….Ich ließ mich auf jede Übung, die auf meine momentane Befindlichkeit zugeschnitten wurde, voll ein. Alle Übungen taten mir gut. Meine Pollenallergie im Frühjahr war kaum spürbar….Die Übungen brachten mir Kraft und Beharrlichkeit, langsame Aufrichtung…die seelischen Verstimmungen und Depressionen sind nicht mehr so häufig….Ich fühle mich körperlich und seelisch viel besser.“ Patientin, 63 Jahre
  • „…intensive Belebung des Ätherleibes (Vitalebene) in den Füßen bei den Bewegungen der Laute I, M und L und den Bewegungen auf der Kupferrolle…Belebung des Ätherleibes (Vitalebene) an der Wirbelsäule im Brustbereich bei der Übung mit der Kupferkugel…das anfängliche Schwindelgefühl verschwand und das im Mai ’83 operierte Knie wurde mit belebten Füßen wieder aktiver. Das Körperbewußtsein wurde durch die Übungen mit der Kupferrolle, der Vokalübung AEIOU und der geometrischen 5-Sternübung besonders wohltuend gefördert.“ Patient, 79 Jahre